Appetit anregen – so bekommst du Hunger

Veröffentlicht von dennisfajt am

appetit-anreger

Das größte Problem vieler Untergewichtiger ist der fehlende Hunger. In diesem Artikel erfährst du, wie du deinen Appetit anregen kannst und dadurch endlich mehr essen kannst. Etwas mehr Hunger zu bekommen, ist leichter als gedacht. Los gehts.

Appetitlosigkeit kann verschiedene Ursachen haben

Erst einmal: Keine Sorge, mit deiner Appetitlosigkeit bist du nicht alleine 🙂 Viele Menschen, besonders Menschen mit Untergewicht, haben oftmals einfach keine Lust etwas zu essen. Während dieser Umstand für Übergewichtige ein Traum ist, ist ein fehlendes Hungergefühl für dünne Menschen richtig schlecht.

Denn wir wollen schließlich nicht abnehmen, sondern schnell zunehmen. Und um zuzunehmen, benötigen wir dringend einen Kalorienüberschuss. Um diesen zu erreichen, muss man natürlich so viel wie möglich essen. Wenn wir nun aber keinen Hunger haben, ist das ziemlich mühsam.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die Ursache deiner Appetitlosigkeit herauszufinden. In den folgenden Kapiteln gehen wir dieser Ursache nach. Außerdem erfährst du dich besten Tipps, wie du deinen Appetit anregen kannst.

Reduziere deinen Stress für mehr Appetit

Eine häufige Ursache von mangeldem Appetit ist zu viel Stress. Wie du weißt, gibt es unterschiedliche Arten von Stress. Zum einen gibt es positiven Stress, zum anderen gibt es negativen Stress. Positiver Stress (z.B. beim Sport) ist gesund und stellt natürlich kein Problem dar.

Negativer Stress hingegen ist sehr schlecht für deine Gesundheit. Und leider wirkt sich Stress auf negativ auf deinen Hunger aus. Wenn du Untergewichtig bist, ist das natürlich doppelt blöd.

Hier hilft nur eines: Reduziere deinen negativen Stress auf ein Minimum. Ich weiß, das ist nicht immer einfach. Das Berufsleben, das Privatleben und alles was dazukommt, kann manchmal schon stressig sein.

Man kann dem ganzen aber ziemlich gut entgegenwirken, wenn man sich bewusst Zeit für sich selbst nimmt. Ob das nun ein Spaziergang, ein Bad oder irgendetwas anderes ist: Hauptsache, es macht dir Spaß und du kommst runter vom Alltagsstress.

Wenn du dir jeden Tag ein Zeitfenster freihältst, in dem du dich entspannen kannst, wird dein Stresslevel sinken. Somit steigt auch die Chance, dass dein Appetit besser angeregt wird.

Versuche, schneller zu essen

Wie du vielleicht schon oft gehört hast, sollten Menschen die abnehmen wollen, versuchen langsamer zu essen. Das hat einen ganz einfachen Grund. Dein Körper braucht eine Weile bis er realisiert hat, dass er genügend Nahrung aufgenommen hat. Wenn Menschen abnehmen wollen, müssen sie also langsam essen, damit der Körper die Zeit hat, “Stopp” zu sagen.

Da du aber zunehmen willst, musst du natürlich genau das Gegenteil tun. Wenn du versuchst schneller zu essen, wird dein Körper dir erst ein wenig zeitverzögert durch das Sättigungsgefühl Bescheid geben, dass er genug hat. Dadurch kannst du natürlich mehr essen, da dein Hungergefühl länger anhält.

Natürlich darfst du nicht übertreiben, denn das wäre ziemlich ungesund. Versuche einfach, dein Tempo beim Essen ein wenig zu steigern, und du wirst schon gute Ergebnisse erzielen.

Esse weniger Ballaststoffe

Ballaststoffe sind sehr gesund. Sie helfen deinem Körper dabei, deine Verdauung aufrecht zu erhalten. Sie befördern Reste nach außen und können den Cholesterinspiegel senken. Allerdings solltest du in deiner Zunehm-Phase etwas weniger Ballaststoffe essen.

Denn sie haben den Nachteil, dass sie sehr sättigend sind. Auch hier gilt: Für Menschen die Abnehmen wollen, ist das ein Vorteil. Für dich aber nicht. Denn du willst ja zunehmen.

Esse also hauptsächlich Lebensmittel zum Zunehmen. Versuche aber dennoch, einige Ballaststoffe in deine Ernährung einzubauen. Ganz darauf verzichten solltest du auf keinen Fall. Denn deine Gesundheit ist natürlich das Wichtigste.

Versuche gut zu frühstücken

Viele Menschen haben morgends keinen Hunger. Falls du auch dazu gehörst, gebe ich dir jetzt trotzdem den Tipp, morgends viel zu essen. Dies hat den Vorteil, dass sich dein Magen dehnt. Nach ein paar Stunden wirst du somit wieder Hunger haben. Wenn du morgends nichts Festes runterbekommst, trinke stattdessen Shakes zum Zunehmen.

Nehme kleine Mahlzeiten und Snacks zu dir

Wenn es dir schwer fällt, große Mengen auf einmal zu essen, kannst du auch ruhig kleinere Mahlzeiten zu dir nehmen. Das hat ganz einfach den Vorteil, dass du nicht so viel auf einmal essen musst.

Außerdem wirst du nach einer kleinen Mahlzeit nicht dieses Völlegefühl haben, welches du nach einer großen Mahlzeit bekommst.

Logischerweise musst du dann öfter essen. Denn am Ende des Tages musst du auf deinen Kalorienüberschuss kommen.

Zusätzlich zu deinen Hauptmahlzeiten kannst du kleine Snacks essen. Hier sind Nüsse, Trockenfrüchte und kalorienreiche Smoothies empfehlenswert.

Esse, was dir schmeckt

Hier ein weiterer, sehr effektiver Tipp, der deinen Appetit anregen wird. Esse, was dir schmeckt! So simpel es sich anhört, so ist es auch. Gerichte, die dir besonders schmecken, kannst du natürlich viel leichter essen.

Nimm dir die Zeit und koche das, was dir auch wirklich schmeckt. Es wird sich lohnen. Damit du mehr Abwechslung bekommst, kannst du auch neue Rezepte probieren. Hier findest du Rezepte zum Zunehmen.

Lasse dich gründlich beim Arzt untersuchen

Wenn du keinen Appetit hast, hat das meistens keine dramatischen Ursachen. Dennoch ist es möglich, dass die Ursache etwas komplizierter ist. Aus diesem Grund empfehle ich dir, dich beim Artzt komplett durchchecken zu lassen, wenn alle Tipps fürs Appetit anregen erfolglos waren.

Deine Appetitlosigkeit kann nämlich körperliche, wie auch psychische Ursachen haben. Um das alles erst einmal auszuschließen, kann ein Besuch bei deinem Hausarzt nicht schaden.

Vermeide Situationen, die deinen Appetit verderben

Es gibt Menschen, die sind im allgemeinen sehr unempfindlich. Es gibt aber auch Menschen, die sehr empfindlich und sensibel sind. Wenn du zu den Menschen gehörst, die etwas sensibler sind, musst du auf einige Dinge achten. Wenn du deinen Appetit anregen willst, vermeide es

  • Stetig unter Druck zu stehen
  • Mit anderen Menschen zu streiten
  • negative Gedanken zu haben
  • Horrorfilme anzusehen

Stattdessen solltest du versuchen,

  • dir ein positives Umfeld zu schaffen
  • harmonische Beziehungen zu führen
  • Dinge zu machen, die dir Spaß machen

So steigerst du deine Laune, dein Wohlbefinden und wirst somit automatisch deinen Appetit anregen.

Appetit anregen: Esse in Gesellschaft!

Ein weiterer, wirklich gut funktionierender Tipp ist, dass du in Gesellschaft essen solltest. Es ist durch Studien bewiesen worden, dass Menschen einfach viel lieber in Gesellschaft essen.

Klar, es wird nicht immer möglich sein mit anderen zusammen zu essen. Aber versuche immer mal wieder, zusammen mit deinem Partner, deiner Familie oder deinen Freunden zu essen. Das macht einfach Spaß und wird zusätzlich deinen Appetit anregen.

Treibe Sport, um deinen Appetit anzuregen

Dieser Punkt ist wirklich sehr wichtig. Wenn du in deiner Freizeit nur auf der Couch sitzt, hat das mehrere negative Folgen. Zum einen baust du Muskeln ab, zum anderen wird deine Kondition schlechter. Davon abgesehen wirkt sich ein solches Verhalten auch negativ auf deine Psyche aus.

Deshalb ist es sehr wichtig, dass du Sport treibst. Es muss nicht unbedingt jeden Tag sein. Wenn du drei mal in der Woche Sport treibst, ist das schon ganz gut. Wenn du sportlich aktiv wirst, regt das nicht nur deinen Hunger an sondern bringt auch noch weitere positive Dinge mit sich:

  • Sport verbessert dein Immumsystem
  • Sport fördert den Muskelaufbau und dadurch deine Gewichtszunahme
  • Sport verbessert dein psychisches Wohlbefinden
  • Sport verbessert deine ganze Gesundheit

Wie du siehst, hat Sport enorm viele Vorteile. Vor allem wirst du dadurch aber deinen Appetit anregen.

Esse in angenehmer Atmosphäre

Ein weitere gute Möglichkeit, deinen Appetit zu steigern, ist eine angenehme Atmosphäre bei deinen Mahlzeiten zu schaffen. Manchmal ist der Alltag sehr stressig und man kommt nicht wirklich in Stimmung zu essen.

Abends kannst du dir z.B. Kerzen anzünden, Musik anmachen oder etwas anderes, das dich in eine gute Stimmung versetzt. So sorgst du für eine angenehme Atmosphäre.

Wenn dir morgends die Zeit nicht reicht, gemütlich zu frühstücken, weil du gleich zur Schule oder zur Arbeit musst, stehe einfach 20 Minuten früher auf. So entgehst du dem Stress und schaffst dir mehr Zeit für dich selbst und dein Frühstück. So wirst du ebenfalls besser deinen Appetit anregen.

Benutze große Teller für dein Essen

Okay, beim folgendem Tipp wirst du vielleicht zuerst etwas schmunzeln müssen 🙂 Aber tatsächlich ist er erwiesenermaßen hilfreich. Kennst du den Anblick einer riesigen Portion von Essen, wenn du keinen Hunger hast? Man fühlt sich schon von Anfang an überfordert und glaubt nicht daran, die Portion zu schaffen.

Versuche einfach immer einen Teller zu nehmen, der eigentlich zu groß für die Portion ist. So sieht deine Mahlzeit einfach viel kleiner aus und du hast psychologisch gesehen viel weniger Druck zu essen.

Führe ein Ernährungstagebuch

Wenn du ein Ernährungstagebuch führst, hast du folgende Vorteile:

  • Du weißt, wie viel du schon gegessen hast
  • Dir ist klar, wie viel du noch essen musst, um einen Kalorienüberschuss zu erzielen
  • Du bist motiviert, dein Tagesziel zu erreichen

Diese Vorteile sind nicht zu unterschätzen. Wenn du zunehmen willst, musst du natürlich immer wissen, wie viele Kalorien du zu dir genommen hast, dass du deinen Kalorienüberschuss absichern kannst. Dadurch kannst du zwar nicht deinen Appetit anregen, gewinnst aber an Motivation, mehr zu essen.

Verfeinere dein Essen und richte es schön an

Zu guter Letzt habe ich für dich noch einen Tipp, den du als letzten Feinschliff ansehen kannst: Versuche, dein Essen immer fein zu würzen. Wenn du nicht gut darin bist, benutze Kochbücher oder lasse dir von jemandem zeigen, wie man leckere Gerichte zubereitet.

Außerdem macht es wirklich viel aus, ob du dein Essen schön anrichtest, oder es einfach irgendwie auf den Teller wirfst. Je leckerer und appetitlicher dein Essen aussieht, desto mehr Lust bekommst du, es zu essen.

Zusammenfassung

Ich hoffe, du konntest einige wertvolle Tipps mitnehmen, um deinen Appetit anzuregen. Abschließend fasse ich noch einmal kurz und knackig alles zusammen:

  1. Reduziere negativen Stress im Alltag
  2. Versuche, etwas schneller zu essen (nicht zu schnell!)
  3. Reduziere deinen Ballaststoffkonsum etwas (nicht komplett)
  4. Esse schon morgends große Portionen
  5. Teile deine Mahlzeiten in mehrere kleine Portionen auf
  6. Esse das, was dir schmeckt
  7. Lasse dich vom Arzt gründlich durchchecken
  8. Vermeide Umstände, die deinen Appetit verringern
  9. Esse in Gesellschaft
  10. Treibe Sport, um deinen Appetit anzuregen
  11. Schaffe beim Essen eine angenehme Atmosphäre
  12. Benutze große Teller für dein Essen
  13. Führe ein Ernährungstagebuch
  14. Würze und richte dein Essen lecker an

Guten Hunger wünscht dir dein Zunehm-Coach Dennis

Sichere dir jetzt kostenlos das kostenlose PDF “Schnell zunehmen”:

so regst du deinen Appetit an

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.