Was ist der Body Mass Index (BMI) ?

Veröffentlicht von dennisfajt am

BMI

Aktualisiert am

Jeder hat schon mal vom sogenannten Body Mass Index (BMI) gehört. Doch was genau ist der BMI? Und wie berechnest du ihn? Diese und weitere Fragen beantworte ich dir in diesem Artikel. Viel Spaß!

Was ist der Body Mass Index?

Der BMI wurde von Adolphe Quetelet und Ignaz Kaup entwickelt.

Der Body Mass Index ist eine Maßzahl, mit der berechnet werden kann, ob du untergewichtig oder übergewichtig bist.

Hierbei sind 2 Zahlen entscheidend:

  • Deine Körpergröße
  • Dein Körpergewicht

Der BMI ist allerdings nur ein grober Richtwert. Er bezieht weder das Geschlecht, noch die körperliche Verfassung mit ein.

Dieser Umstand führt dazu, dass die Einstufungen nicht immer zutreffen.

Wie berechnest du deinen BMI?

Es ist ganz einfach, deinen BMI zu berechnen. Hierbei teilst du einfach dein Körpergewicht (kg) durch deine Körpergröße (m)².

Wenn du beispiesweise 1,70m groß wärst und 60kg wiegen würdest, würde die Rechnung so aussehen:

60 : 1,7² = 20,8

In diesem Fall hast du Normalgewicht. Nun kannst du erstmal deinen BMI ausrechnen, bevor wir uns im nächsten Kapitel die Ergebnisse ansehen.

Bist du nun untergewichtig?

Wenn du deinen BMI ausgerechnet hast, kannst du in der entsprechenden Tabelle sehen, wo du dich einordnen kannst:

Frauen:

  • Untergewicht: Unter 19
  • Normalgewicht: 19-24
  • Übergewicht: 25-30
  • Adipositas: 31-40
  • Starke Adipositas: über 40

Männer:

  • Untergewicht: Unter 20
  • Normalgewicht: 20-25
  • Übergewicht: 26-30
  • Adipositas: 31-40
  • Starke Adipositas: über 40

Egal was bei deiner Berechnung herauskommt, dir muss bewusst sein, dass es sich hier um einen Richtwert handelt. Nicht mehr, nicht weniger.

Es kann sein, dass du genetisch dazu veranlagt bist, eher schlank zu sein. Wenn du unter leichtem Untergewicht leidest, ist das kein Weltuntergang.

Wenn du zunehmen willst, kannst du dich hier auf dem Blog umschauen oder dir direkt die gratis Anleitung sichern:

 

 

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.