Breiter werden – die besten Tipps

Veröffentlicht von dennisfajt am

wie werde ich breiter

Breiter zu werden ist der Wunsch von vielen Männern. Das verwundert nicht, denn ein breiter, gut geformter Körper macht einen dominanten Eindruck. Auf was kommt es aber beim breiter werden an und wie kannst du es in der Praxis umsetzen? All das erfährst du in diesem neuen Artikel. Viel Spaß!

Breitere Schultern – der Schlüssel um breiter zu werden

Damit du ein breites Erscheinungsbild erreichen kannst, ist vor allem eines wichtig: deine Schultern.

Ich habe nun eine gute sowie eine weniger gute Nachricht für dich. Fangen wir mal mit der weniger guten Nachricht an.

Ob du breit bist oder nicht, hängt vor allem von deiner Genetik ab. Der entscheidende Faktor ist hier nämlich die Länge deines Schlüsselbeins.

Je breiter dein Schlüsselbein ist, desto breiter wirst du wirken. Und ob du ein langes oder kurzes Schlüsselbein hast, entscheidest du leider nicht selbst.

Im Klartext: Ob du grundsätzlich eher schmaler oder breiter bist, ist einfach Glückssache. Doch hier kommt die gute Nachricht: Trotz dieses Faktors kannst du einiges tun, um breiter zu werden.

Wie du sicher schon ahnst, ist Muskelaufbau die Lösung. Zwar wirst du ein kurzes Schlüsselbein nicht komplett durch Muskelaufbau kompensieren können. Dennoch kannst du einiges erreichen und deutlich breiter werden.

Um breitere Schultern zu bekommen, wird dir folgende Übung dabei am meisten helfen: Seitheben. Natürlich solltest du deine gesamte Schulter trainieren, Seitheben ist hierbei allerdings am wichtigsten.

Durch das Seitheben trainierst du deine seitliche Schultermuskulatur. Wenn du diese Übung regelmäßig in dein Training einbaust, wirst du Muskelmasse an deinen Schultern aufbauen und dadurch Stück für Stück breiter aussehen.

V-Rücken: So baust du einen breiten Rücken auf

Ebenso wichtig wie deine Schultern ist der Rücken, wenn du breiter werden willst. Wer kennt ihn nicht: Den berühmt berüchtigten V-Rücken.

Wie bei den Schultern spielt natürlich auch hier die Genetik eine Rolle. Aber auch deinen Rücken kannst du sehr gut formen.

Mit den folgenden Übungen kannst du einen brachialen Rücken aufbauen:

  1. Klimmzüge
  2. Latziehen zur Brust
  3. Kurzhantelrudern
  4. Kreuzheben

Natürlich ist es immer wichtig, dass du die Übungen sauber und konzentriert ausführst. Eine schlechte Übungsausführung kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Und das ist schließlich das letzte, was du willst 🙂

Wenn du nicht ins Fitnesstudio gehst, kannst du natürlich auch nur mit Klimmzügen arbeiten. Du findest fast überall Möglichkeiten, Klimmzüge auszuführen.

Falls nicht, kannst du dir auch irgendwo eine günstige Klimmzugstange zulegen.

Mehr Masse durch einen Kalorienüberschuss

Wenn du insgesamt eher zu dünn bist und auch an den oben genannten Stellen ordentlich Muskeln aufbauen willst, empfehle ich dir einen Kalorienüberschuss.

Wenn du zunehmen willst, ist der Kalorienüberschuss unumgänglich. Nur indem du mehr Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst, wirst du auch Masse aufbauen können.

Ich habe extra einen Artikel geschrieben, indem ich dir zeige, wie du deinen Überschuss erreichst und was du alles dabei beachten solltest. Diesen Artikel findest du hier.

Breiter werden – die Zusammenfassung

Leider ist es zu großen Teilen Glückssache, ob du breit bist. Allerdings kannst du durch Training und Ernährung trotzdem einiges tun, um breiter zu werden. Um das zu erreichen kannst du folgendes tun:

  • Deine seitlichen Schultern trainieren
  • Deinen Rücken trainieren
  • Mehr Kalorien aufnehmen, um Masse aufzubauen

Natürlich solltest du nicht nur deine Schultern und deinen Rücken trainieren. Am besten ist es, wenn du deinen gesamten Körper ausgewogen trainierst.

Da es in diesem Artikel aber um ein breiteres Erscheinungsbild geht, steht der Rücken und die Schultern natürlich im Mittelpunkt.

Versuche also immer diszipliniert zu trainieren und dich ausgewogen & fitnessgerecht zu ernähren. So wirst du auf Dauer deutlich breiter und muskulöser.

Wenn du sofort Ergebnisse willst und effektiv zunehmen möchtest, kannst du dir gerne jetzt meinen kostenlosen Ratgeber herunterladen:

 

 

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.