Größere Brust bekommen – Tipps für Frauen

Veröffentlicht von dennisfajt am

Brust natürlich vergrößern

Aktualisiert am

Viele Frauen träumen davon, eine größere Brust zu bekommen. Denn während manche Frauen von Natur aus Glück haben, haben andere in dieser Hinsicht weniger Glück. Trotzdem kannst du deine Brust mit natürlichen Mitteln etwas vergößern. Und genau hierfür bekommst du Heute hilfreiche Tipps. Viel Spaß!

Fitness-Übungen für eine größere Brust

Was sich im ersten Moment etwas seltsam anhört, funktioniert tatsächlich. Genau wie es bei Männern funktioniert, ihre Brust mit Krafttraining zu vergrößern, hilft Krafttraining auch Frauen, ihre Brüste zu formen.

Eines ist klar: Wenn du ein A-Körbchen hast, wirst du nach einem halben Jahr Training sicher kein C-Körbchen haben.

Aber dennoch kannst du als Frau deine Brüste etwas vergrößern, wenn du diszipliniert trainierst.

Die folgenden Übungen eignen sich hervorragend, um deine Brust zu vergrößern:

  • Liegestützen
  • Bankdrücken
  • Mauerpressen
  • Übungen am Butterfly

Besonders Liegestützen finde ich empfehlenswert. Du kannst diese Übung nämlich immer und überall praktizieren, dazu brauchst du kein Fitnessstudio.

Falls du anfangs noch keine “richtigen” Liegestützen hinbekommst, kannst du auch sogenannte “Frauenliegestützen” machen.

Im folgenden Video siehst du einige Übungen, die du machen kannst, um deine Brust zu vergrößern:

Doch Training allein wird dir nicht viel bringen, wenn deine Ernährung nicht stimmt. Im nächsten Abschnitt zeige ich dir, wie du dich optimal ernährst, um deine Brust zu vergrößern.

Die richtige Ernährung – ein großer Faktor

Wenn du nun regelmäßig ins Training gehst, ist das super – deine Ernährung muss allerdings auch stimmen. Wie die richtige Ernährung aussieht, hängt von deinen persönlichen Vorraussetzungen ab.

Jeder Mensch bringt andere körperliche Grundzüge mit. Doch ich habe mir an dieser Stelle zwei Szenarien überlegt, von denen wir jetzt einmal ausgehen.

Typ 1: Du hast kleinere Brüste und bist allgemein eher dünn

Wenn du eine Frau bist, die nicht nur kleine Brüste hat, sondern auch insgesamt eher schmal ist, sollte deine Ernährung so aussehen:

  1. Kalorienüberschuss: Da du insgesamt zu dünn bist, benötigst du einen Kalorienüberschuss. So wird sich dein Gesamtgewicht steigern, was dich wiederum kurviger werden lässt. Natürlich werden auch deine Brüste größer werden.
  2. Viel Eiweiß: Da du jetzt Fitnessübungen für deine Brust machst, hast du auch einen etwas höheren Eiweiß-Bedarf. Hierfür eignen sich Fisch, Geflügel, Nüsse, Magerquark & Hülsenfrüchte.
  3. Komplexe Kohlenhydrate: Da du zunehmen willst, helfen dir Kohelnhydrate weiter, deinen Kalorienüberschuss zu erreichen. Hierfür eignen sich Reis, Kartoffeln, Vollkornprodukte & Haferflocken.
  4. Weight Gainer: Um deine Kalorien noch besser zu erreichen, kannst du sogenannte Weight Gainer bzw. Shakes zum Zunehmen trinken.

Achtung: Auch wenn ich eindeutig zu einem Kalorienüberschuss rate, solltest du auch nicht übertreiben. Ein Überschuss von 300-400 Kalorien reicht völlig aus.

Typ 2: Du hast kleine Brüste, bist aber normalgewichtig oder hast etwas zu viel Gewicht

Wenn du eher zu diesem Typ gehörst, sollte dein Plan etwas anders aussehen. Da du nicht zunehmen willst, benötigst du keinen Kalorienüberschuss.

Wichtig ist bei dir aber ebenfalls, dass deine Ernährung genügend Eiweiß und Mikronährstoffe liefert.

Wenn du Normalgewicht hast, bist du mit einem ausgeglichenen Kalorienhaushalt gut bedient. Wenn du etwas zu viel hast, kommt für dich sogar eher ein Kaloriendefizit in Frage.

Wichtig ist außerdem immer, dass deine Nahrung aus natürlichen, nährstoffreichen Lebensmitteln besteht.

Diese Lebensmittel fördern dein Brustwachstum

Unabhängig davon, zu welchem Typ du gehörst, sind diese Lebensmittel fördernd, wenn du eine größere Brust willst:

  • Kichererbsen
  • Linsen
  • Tofu
  • Milchprodukte
  • Karotten
  • Gurken
  • Bockshornkleesamen
  • Getreideprodukte

Warum ist das so? Nun, die aufgezählten Nahrungsmittel enthalten relativ viel Östrogen bzw. Phytoöstrogen. Dieses weibliche Hormon begünstigt den Wachstum deiner Brust, was dir wieder ein kleines Stück weiterhelfen kann.

Größere Brust bekommen – der perfekte BH

Wenn du regelmäßig trainierst und auf deine Ernährung achtest, hast du schon wichtige Punkte auf deiner Seite.

Was ebenfalls sehr wichtig ist, ist die perfekte Größe für deinen BH. Der BH hat nämlich einen immensen Anteil daran, dass deine Brust optimal präsentiert wird.

Aber was gilt es beim Kauf besonders zu beachten? Entscheidend ist, dass dein Büstenhalter nicht zu klein ist. Denn dadurch wirkt deine Brust noch kleiner als sie eigentlich ist.

Ebenso falsch ist es, wenn du dir einen zu großen BH zulegst. Denn dann läufst du Gefahr, dass deine Brüste total untergehen.

Das macht deine Brust nicht nur optisch kleiner, sondern sieht auch wirklich unschön aus.

Der perfekte BH ist, wenn er weder zu groß, noch zu klein ist. Wenn du kleine Brüste hast, ist es manchmal gar nicht so einfach, die richtige Größe zu finden.

Deshalb: Scheue dich nicht davor, dich beraten zu lassen! Menschen vom Fach, die sich mit Mode auskennen, können dir sicher gut weiterhelfen.

Außerdem gibt es natürlich noch den bekannten Joker: Der PushUp BH. Ein guter PushUp BH, der auch noch richtig gut sitzt, kann machmal Wunder wirken.

Die richtigen Kleidungsstücke

Den richtigen BH zu finden, hilft dir optisch schon einmal weiter. Aber natürlich ist der BH nicht das einzige Kleidungsstück, dass wichtig für die Optik deines Busens ist.

Wenn du Kleider, T-Shirts oder Pullover kaufst, solltest du ebenfalls darauf achten, dass deine Brüste positiv hervorgehoben werden.

Deine Kleidung sollte deshalb, wie bei den BHs, weder viel zu eng, noch zu locker sein.

Am besten trägst du Kleidung, die wie angegossen passt. Außerdem können folgende Dinge deine Brüste größer aussehen lassen:

  • Spitzenrüschen
  • Auffällige Muster im Bereich deiner Brust
  • Querstreifen
  • Ein mitteltiefer Ausschnitt

Mit diesen einfachen, aber wirkungsvollen Basic-Tipps kannst du das Erscheinungsbild bzw. die wahrgenommene Größe deiner Brüste deutlich steigern.

Richtige Körperhaltung für eine größere Brust

Viele Menschen, haben eine gebückte, leicht gekrümmte Haltung. Sowohl bei Männern als auch bei Frauen führt die Körperhaltung zu einem schlechteren Gesamtbild.

Diese Haltung kennzeichnet sich meistens durch diese Merkmale aus:

  • Leicht nach vorne gekrümmte Haltung
  • Nach vorne hängende Schultern
  • Leicht eingefallene Brust
  • Der Kopf hängt leicht nach vorne (“Nerd-Neck”)

Diese ungesunde Haltung führt nicht nur dazu, dass du langfristig Schmerzen bekommst, sondern lässt auch deine Brust kleiner erscheinen.

Und das ist sicher nicht das was du willst, stimmts? 😉

Deswegen ist es sehr wichtig, dass du dir eine gesunde, aufrechte Haltung angewöhnst. Und die sieht folgendermaßen aus:

  • Brust raus
  • Schultern leicht zurück
  • Kopf gerade halten

Natürlich solltest du auch nicht übertreiben. Denn dann läufst du Gefahr, dass deine Haltung etwas lächerlich aussieht.

Mit einer aufrechten, korrekten Haltung kannst du nicht nur deine Gesundheit verbessern, sondern deine Brüste sehen auch eindeutig größer aus.

Finger weg von falschen Versprechungen

Die ganzen Tipps, die ich dir jetzt gegeben habe, werden dir definitv helfen, wenn du sie anwendest.

An dieser Stelle möchte ich dich aber einmal ganz konkret warnen. Denn es gibt viele unseriöse Verkäufer, die dir irgendwelche Pillen, Nährungsergänzungsmittel für Brustwachstum oder ähnliches Verkaufen wollen.

Eines ist klar: Keines dieser Produkte wird dir wirklich helfen können. Viele Mittelchen haben aber Nebenwirkungen, die dir langfristig schaden.

Es gibt zwar eine Studie über extrahierte Bierhefe, die tatsächlich helfen soll. Ob Bierhefe aber wirklich funktioniert und ob es unbekannte Nebenwirkungen hat, ist ungeklärt.

Von Hormonen würde ich dir ebenfalls abraten. Langfristig wirst du auch hier ebenfalls mehr Schaden als Nutzen davon ziehen.

Fazit

Nicht jede Frau ist von Natur aus mit einer prächtigen Oberweite gesegnet. Aber das ist ganz und gar nicht schlimm.

Davon abgesehen, dass kleine Brüste genau so gut aussehen können, kannst du einiges an der Optik deiner Oberweite tun.

Mit diesen Punkten werden deine Brüste größer:

  1. Diszipliniertes Krafttraining für die Brust
  2. Die richtige Ernährung
  3. Ein perfekt sitzender BH
  4. Kleidung, die deine Brüste betont
  5. Eine aufrechte Körperhaltung

Ich wünsche dir viel Spaß beim Umsetzen dieser Tipps 🙂

Wenn du zunehmen willst, kannst du dir hier das gratis E-Book “Schnell Zunehmen” sofort herunterladen:

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.