Ist Untergewicht genetisch bedingt?

Veröffentlicht von Dennis Fajt am

Untergewicht Genetik

Ist Untergewicht genetisch bedingt? Wenn du zu dünn bist und es dir schwer fällt, zuzunehmen, hast du dich das bestimmt schon einmal gefragt. Im heutigen Artikel gehen wir genau dieser Frage nach. Hierzu sehen wir uns auch an, was die Wissenschaft dazu sagt.

Wie wird Untergewicht definiert?

Wie du in meinem ausführlichen Artikel über Untergewicht schon lesen kannst, wird Untergewicht folgendermaßen definiert:

Wird der Bodymaßindex (BMI) von 18,5 unterschritten, gilt man als untergewichtig.

Das ist zumindest die verallgemeinerte, offizielle Definition. Allerdings ist das nur ein grober Richtwert.

Bei der Frage wie ungesund dein zu geringes Gewicht tatsächlich ist, gibt es noch weitere Faktoren, die du berücksichtigen musst.

Es macht nämlich einen großen Unterschied, ob du untergewichtig bist weil du

oder aber leichtes Untergewicht hast, weil du

  • von Natur aus eine Veranlagung dazu hast

In vielen Fällen treffen natürlich auch beide Ursachen auf den Untergewichtigen zu.

Heute sehen wir uns aber mal genauer an, ob die Genetik tatsächlich eine große Rolle dabei spielt.

Ist Untergewicht genetisch bedingt?

Um diese Frage zu klären, sehen wir uns das Ganze aus zwei Perspektiven an:

  1. Was sagt die Erfahrung aus der Praxis?
  2. Was sagt die Wissenschaft dazu?

Erfahrung aus der Praxis

Wenn man mich persönlich fragen würde, ob Untergewicht genetisch bedingt sein kann, würde ich diese Frage definitiv mit ja beantworten.

Im Alltag und in zahlreichen Coachings habe ich das Essverhalten vieler Menschen beobachtet und analysiert.

Und es ist tatsächlich so, dass manche Menschen über einen langen Zeitraum schon relativ viele Kalorien zu sich nehmen, und dennoch sehr langsam zunehmen.

Andere Menschen hingegen ändern ihr Essverhalten und ihre Kalorienaufnahme nur minimal, und erzielen viel schneller und effektiver Erfolge.

Dieses Phänomen ist natürlich auch im Bodybuilding bekannt. Es gibt nunmal Menschen, die Muskeln viel schneller und einfacher aufbauen können als andere, auch beim exakt selben Trainings,- und Ernährungsplan.

Wissenschaftliche Studien

Was sich in der Praxis schon erahnen lässt, kann auch wissenschaftlich bestätigt werden.

Der amerikanische Psychiater Albert Stunkard hat 1980 in einer Studie schon beobachten können, dass das Körpergewicht adoptierter Kinder eher den biologischen Eltern ähnelt, als den Erziehern.

Das deutet daraufhin, dass die Genetik eine größere Rolle als das anerzogene Essverhalten spielt.

Weitere Studien haben gezeigt, dass Sättigungshormone bei manchen Menschen schlechter, bei manchen besser an den Melanocortin-4- Rezeptor andocken können.

Das führt dazu, dass einige Menschen durch ein fehlendes Sättigungsgefühl zu viel Kalorien aufnehmen, was zu Übergewicht führen kann.

Johannes Hebebrand hat mit anderen Forschern der Universität Marburg feststellen können, dass bestimmte Genmutationen das Körpergewicht beeinflussen können.

Die Mutation I103 des Gens MC4R hilft dabei, dünn zu bleiben. Betroffene der Mutation wiegen im Durchschnitt 1,6kg weniger als ihre Mitmenschen.

Wir wir sehen, ist die Genetik also durchaus ein Faktor, der dein Körpergewicht beeinflussen kann.

Außerdem spielt natürlich auch dein Stoffwechsel sowie die Proteinbiosynthese eine große Rolle.

Bist du also dem Schicksal deiner Gene ausgesetzt?

Ja, die Genetik beinflusst definitiv dein Körpergewicht. Bist du nun also machtlos deinen genen ausgesetzt? Nein!

Denn die Genetik ist nur ein Faktor. Diesen Faktor kannst du nicht kontrollieren. Es gibt aber Faktoren, die du durchaus unter deiner Kontrolle hast:

Du solltest also auf keinen Fall aufgeben und dein Untergewicht einfach so hinnehmen. Du solltest dir ein glasklares Ziel setzen, und diszipliniert darauf hinarbeiten.

Mit der richtigen Ernährung, dem richtigen Training und einer positiven Einstellung kannst du nämlich gesund zunehmen, bis du dein Wunschgewicht erreicht hast.

Vielleicht hast du es ein bischen schwerer als andere. Allerdings solltest du das niemals als Ausrede nutzen, sondern mit voller Motivation dein Ziel verfolgen.

Lade dir jetzt die gratis Zunehm-Anleitung herunter:

JETZT GRATIS DOWNLOADEN

 

Quellen:

– https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/gene-die-wahren-dickmacher-1703.php

– https://www.n-tv.de/wissen/Gewicht-ist-auch-genetisch-article150394.html

– https://de.wikipedia.org/wiki/Proteinbiosynthese


Dennis Fajt

Dennis Fajt

Dennis Fajt ist Blogger, Autor & Ernährungscoach. Durch seine Begeisterung für Sport und Gesundheit konnte er effektive Zunehm-Konzepte entwickeln, die er nun auf seinem Blog teilt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.