Vegetarisch Zunehmen – die Anleitung

Veröffentlicht von Dennis Fajt am

zunehmen als vegetarier

Aktualisiert am

Viele Vegetarier fragen mich, ob sie auch vegetarisch zunehmen können. Die Antwort ist natürlich: Ja! Trotzdem muss man als Vegetarier ein paar Dinge beachten, um effektiv an Gewicht zulegen zu können. Wie du dich am besten fleischlos ernährst, erfährst du in diesem Artikel.

Vegetarisch Zunehmen – Die Grundlagen

Wenn du zunehmen willst, spielt es überhaupt keine Rolle, ob du Allesesser, Veganer, Vegetarier oder was auch immer bist. Die Grundlage bildet immer eine positive Kalorienbilanz.

Das heißt, dass du dir mit deiner Nahrung mehr Kalorien zuführen musst, als du verbrennst. Um dieses Ziel zu erreichen, musst du Lebensmittel mit vielen Kalorien essen.

Außerdem empfehle ich jedem, der an Gewicht zulegen will, Muskelaufbau zu betreiben. Dadurch baust du durch den Kalorienüberschuss nicht nur Fett, sondern auch Muskelmasse auf.

Das ist nicht nur gesünder, sondern sieht auch viel besser aus 😉

So viel zu den Basics. Bis zu diesem Punkt unterscheidet sich das Zunehmen als Vegetarier überhaupt nicht von anderen Ernährungsformen.

Vegetarische Lebensmittel zum Zunehmen

Du weißt bereits, dass du kaloriendichte Lebensmittel zu dir nehmen solltest.

Allerdings fallen als Vegetarier für dich einige Lebensmittel weg. Kaloriendichtes Essen wie Wurst, Steaks und Fleisch im Allgemeinen fallen für dich natürlich weg. Auch Fisch ist keine Option.

Auch manche Käsesorten fallen für dich weg, da sie tierisches Lab enthalten. Allerdings macht das vielen Vegetariern nichts aus.

Diese vegetarischen Lebensmittel eignen sich gut zum Zunehmen:

  • Käse (ohne tierisches Lab)
  • Quark
  • Eier
  • Reis
  • Nudeln
  • Haferflocken
  • Vollkorntoast
  • Nüsse
  • Samen
  • Avocados
  • Hülsenfrüchte
  • Trockenfrüchte

Natürlich solltest du auch grünes Blattgemüse, andere Gemüsesorten und frisches Obst essen.

Während des Zunehmens sollte dein Fokus allerdings auf Lebensmitteln mit vielen Kalorien liegen.

Außerdem ist es wichtig, deine Nährstoffe immer optimal abzudecken. Achte immer darauf, genügend Makro,- und Mikronährstoffe zu dir zu nehmen.

Hast du als Vegatarier Nachteile?

Als Vegetarier fallen Fisch und Fleisch als Lebensmittel weg. Auch wenn der Konsum von tierischen Lebensmitteln nicht immer gesund ist, enthalten sie jede Menge Nährstoffe.

In Fleisch findest du jede Menge

  • Protein
  • Eisen
  • Vitamin B12
  • sowie weitere Vitamine und Mineralien

Beim Fisch sieht es ähnlich aus. Dieser enthält außerdem zusätzlich noch wertvolle Omega 3 Fettsäuren.

Doch hier die gute Nachricht: Wie du vielleicht schon weißt, findest du all die enthaltenden Nährstoffe auch in vegetarischen Lebensmitteln.

Natürlich must du als Vegetarier mehr darauf achten, deine Nährstoffe abzudecken und auf deine Kalorien zu kommen.

Wenn du aber gut informiert bist und unverarbeitete, natürliche Lebensmittel zu dir nimmst, kannst du problemlos alles abdecken.

Sogar Veganer können fast alles pflanzlich abdecken. Lediglich Vitamin B12 muss durch Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden.

Man kann also definitiv sagen, dass du als Vegetarier beim Zunehmen kleine Nachteile hast. Diese sind aber wirklich überschaubar.

Fazit

Wenn du vegetarisch zunehmen willst, ist das problemlos möglich. Du musst lediglich darauf achten, jeden Tag deinen Kalorienüberschuss zu erreichen.

Mit zusätzlichem Kraftsport wirst du außerdem Muskeln aufbauen. Auch Frauen sollten Krafttraining betreiben, wenn sie einen kurvigeren Körper bekommen wollen.

Mit abwechslungsreichen, frischen Lebensmitteln ist die vegetarische Ernährung zusätzlich auch noch gesund.

Deinem Ziel, vegetarisch zuzunehmen, steht also nichts im Wege 😉

Lade dir jetzt das kostenlose E-Book “Schnell Zunehmen” als PDF herunter, und du erhältst die besten Tipps zum Zunehmen:

 

Kategorien: Allgemein

Dennis Fajt

Dennis Fajt

Dennis Fajt ist Blogger, Autor & Ernährungscoach. Durch seine Begeisterung für Sport und Gesundheit konnte er effektive Zunehm-Konzepte entwickeln, die er nun auf seinem Blog teilt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.