Spicy Penne – Nudeln in pikanter Sauce

Veröffentlicht von Dennis Fajt am

Spicy Penne ist nicht nur mega lecker, sondern auch sehr kalorienreich. Zudem ist dieses Nudel-Rezept einfach nachzumachen. Mit einem kleinen Zusatz kannst du außerdem den Proteingehalt dieser Mahlzeit ordentlich aufwerten. Viel Spaß!

Zutaten

  • Pasta, Menge nach Bedarf (Am besten Penne oder Farfalle)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • Olivenöl
  • 100 ml Schlagsahne
  • Chayenne-Pfeffer
  • Pfeffer
  • Salz
  • 2 reife Tomaten oder Dosentomaten
  • Etwas Parmesan

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden
  2. Zwiebel mit der Butter in einen Topf geben, ca. ein mittelgroßes Glas Wasser hinzufügen
  3. Zum Kochen bringen und auf geringer Hitze einkochen lassen
  4. Tomaten in kleine Stücke schneiden (falls Dosentomaten verwendet werden, grobe Stücke entfernen)
  5. Tomaten in einen Topf geben, eine Prise Zucker hinzufügen, mit Salz & Pfeffer abschmecken, leicht köcheln
  6. Nudelwasser aufsetzen
  7. Knoblauchzehe kleinschneiden
  8. In einen kleinen Topf Olivenöl geben, etwas Chayenne-Pfeffer und den Knoblauch hinzugeben, auf niedriger Temperatur anschwitzen
  9. Nudeln ins kochende Salzwasser geben
  10. Butter-Zwiebel Sauce mit Knoblauch-Chayenne Mischung zusammenrühren, Schlagsahne hinzufügen
  11. Tomatensoße löffelweise hinzufügen, bis die Sauce eine kräftige, orangene Farbe erhält
  12. Gekochte Pasta in die Sauce geben, gut umrühren und kurz ziehen lassen
  13. Auf dem Teller anrichten, etwas Parmesan darauf verstreuen
  14. Fertig!

Wenn du deinem Gericht eine zusätzliche Portion Protein verpassen willst, kannst du der Soße 30gr Bio Proteinpulver von Roc-Sports unterrühren 🙂

-> Hier kommst du zum kostenfreien Zunehm-Kurs:

JETZT GRATIS DOWNLOADEN

Kategorien: Rezepte

Dennis Fajt

Dennis Fajt

Dennis Fajt ist Blogger, Autor & Ernährungscoach. Durch seine Begeisterung für Sport und Gesundheit konnte er effektive Zunehm-Konzepte entwickeln, die er nun auf seinem Blog teilt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.