Maltodextrin zum Zunehmen – hilft das?

Veröffentlicht von Dennis Fajt am

zunehmen mit maltodextrin

In vielen Magazinen und Foren heißt es, dass Maltodextrin beim Zunehmen hilft. Außerdem wird Maltodextrin oft in Weight Gainern verwendet. Doch wie gut ist das weiße Pulver wirklich? Ist es überhaupt gesund? Und gibt es bessere Alternativen? All diese Fragen beantworte ich dir in diesem Beitrag.

Was ist Maltodextrin?

Maltodextrin ist ein wasserlösliches Kohlenhydratgemisch. Es wird meistens aus Maisstärke gewonnen und ist geruchs,- sowie geschmacklos.

Maltodextrin kann für viele verschiedene Zwecke verwendet werden. Beispielsweise kommt es zum Einsatz als:

  • Energielieferant für Untergewichtige
  • Füllstoff für verschiedene Lebensmittel
  • Streck,- und Bindemittel in Lebensmitteln

Das aus Stärke gewonnene Nahrungsergänzungsmittel ist fast geschmacksneutral. Allerdings wird es genauso schnell in den Blutkreislauf aufgenommen wie industrieller Einfachzucker.

Maltodextrin zum Zunehmen – die Vorteile

Maltodextrin wird in vielen Fällen für Untergewichtige eingesetzt – zu recht. Denn es ist leicht verdaulich, hochkalorisch und geschmacksneutral.

Du kannst Malto also vielfältig einsetzen, wenn du ein paar zusätzliche Kalorien herauskitzeln willst.

Du kannst Maltodextrin

  • deinem Weight Gainer beimischen, um noch mehr Kalorien zu gewinnen
  • deinen Soßen beimischen, ebenfalls für mehr Kalorien

Da Maltodextrin keinen Geschmack hat, kannst du es problemlos als Kalorienlieferanten benutzen, ohne den Geschmack deines Essens zu beeinträchtigen.

Maltodextrin zum Zunehmen – die Nachteile

Wie du siehst, hat Maltodextrin wirklich einige Vorteile, wenn es ums zunehmen geht. Allerdings gibt es auch leider Nachteile, die es zu beachten gibt. Denn es ist

  • ein stark verarbeitetes Nahrungsergänzungsmittel
  • im Prinzip nichts anderes als Zucker
  • ein Lebensmittel, das deinen Blutzuckerspiegel schnell ansteigen lässt

Und da Maltodextrin im Prinzip nichts anderes als Zucker ist, kann ich es dir nicht wirklich empfehlen. Denn es ist eine meiner tiefsten Überzeugungen, dass du hauptsächlich unverarbeitete Lebensmittel essen solltest.

Gibt es Alternativen?

Ja, definitiv! Wenn es dir darum geht, deinen Shake mit Kalorien anzureichern, kannst du zarte Haferflocken verwenden. Haferflocken sind genauso kalorienreich.

Allerdings werden sie langsamer ins Blut aufgenommen und haben einen niedrigeren glykämischen Index.

Zusätzlich enthalten Haferflocken noch viele wichtige Mineralien, hochwertiges Protein sowie Ballaststoffe.

Wichtig ist aber dass du zarte Haferflocken verwendest. Sie lösen sich viel besser in deinem Shake auf und sind daher besser verdaulich.

Wenn du fein gemahlene Haferflocken willst, kannst du dir diese ebenfalls kaufen.

Fazit

Das Pulver Maltodextrin hat sicher einige Vorteile. Durch seine Eigenschaften können auf einfache Weise zusätzliche Kalorien aufgenommen werden.

Allerdings sind zarte Haferflocken bzw. Hafermehl die bessere Alternative, wenn man oben genannte Punkte beachtet.

Für was du dich entscheidest, liegt in deiner Hand. Falls du dich für Maltodextrin entscheidest, möchte ich dir aber folgendes ans Herz legen:

  1. Verwende Maltodextrin nur Übergangsweise und setze so schnell wie möglich auf natürliche Lebensmittel
  2. Verwende nur sehr wenig davon. 0,5 gr pro kg Körpergewicht sollten am Tag nicht überschritten werden.

Wenn du eine glasklare Anleitung zum Zunehmen willst, lade dir jetzt meinen kostenlosen Ratgeber herunter:

JETZT GRATIS DOWNLOADEN

 


Dennis Fajt

Dennis Fajt

Dennis Fajt ist Blogger, Autor & Ernährungscoach. Durch seine Begeisterung für Sport und Gesundheit konnte er effektive Zunehm-Konzepte entwickeln, die er nun auf seinem Blog teilt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.